Mittwoch, Mai 17, 2006

Warum gerade ein Airedale-Terrier?


Airedale-Terrier sieht man ja nicht gerade täglich bei uns in der Gegend (außer man wohnt neben einem :-)). Also warum gerade genau diese Hunderasse?

Als Volksschüler begegnete ich auf meinem Schulweg öfters einem Airedale - ganz ehrlich gesagt fand ich den Hund damals pott-hässlich und er machte mir eher Angst. Später arbeitete meine Mutter bei der Familie, der dieser Airedale gehörte und ich lernte Abey-Gale (so oder ähnlich hieß der Hund) besser kennen und lieben.

Mir war schon damals klar, wenn ich mal einen Hund haben werde, dann wird es ein Airedale-Terrier sein! Nur gaaaanz kurz kam ich davon ab, denn sonst wäre ich 2002 nicht mit meiner Nachbarin ins Tierheim gefahren um evtl. gemeinsam mit ihr einen Hund aufzunehmen - oder hatte ich heimlich die Vorstellung, dass mir dort ein Hund ebendieser Rasse über den Weg laufen würde?

Der Tierheimbesuch schreckte mich dann aber eher ab und so blieb meine neue Wohnung weiter hundefrei. Der Wunsch nach einem Airedale kam dann wieder im Sommer 2005 bei einer Wanderung auf den Hohen Ifen (Kleinwalsertal), als bei einer Pause plötzlich eine Familie mit einem Airdale-Terrier auf uns zu kam.

Seit diesem Tag war ich auf der Suche nach mehr Informationen und nach einem guten Züchter.

Kommentare:

Tschortsch hat gesagt…

Toi Toi Toi

tschortsch hat gesagt…

echt!